Metalworxx Blog

Warum sind Pivot Türen aktuell so im Trend?

Wer modern wohnt, wird sich für verschiedene Materialien und Elemente zu Hause interessieren, die es aktuell gibt und die ebenfalls modern sind.

Gerade beim Thema Türen kann man sich gar nicht retten vor verschiedenen Modellen und Ausführungen. Da ist es manchmal schwer, eine gute Wahl zu treffen. Und das solltest du tun, denn eine Tür wird für lange Zeit im Haus oder der Wohnung sein. Deshalb solltest du dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, was du für dich suchst.

Aktuell sind Pivot Türen total im Trend. Türen sind heutzutage nicht mehr einfach nur eine Sache, die man sich eingebaut und die eine gewisse Funktion erfüllt. Türen sind mittlerweile auch ein Designelement, das den Charakter eines Hauses prägt. Es wird den Räumlichkeiten eine gewisse Ästethik vermittelt.

Was ist eigentlich eine Pivot Tür?

Das ist eine gute Frage, denn alleine schon der Name verrät, dass es sich hierbei nicht um eine einfache Tür handelt, wie wir sie alle im Baumarkt kaufen können.

Eine Pivot Tür ist eine schwingende Tür. Sie rotiert entlang einer vertikalen Achse auf einer Spindel. Und das ist der größte Unterschied, denn sie wird nicht mit Scharnieren an einer Wand angebracht. 

Der Vorteil ist hier, dass man den Drehpunkt der Pivot Tür verschieben kann. So kann man ihn zum Beispiel in die Mitte legen, sodass die Tür in der Mitte feststeht und du links und rechts daran vorbei gehen kannst. 

Du musst natürlich den Drehpunkt nicht in die Mitte legen, das kann für Wohnräume etwas unpraktisch werden, wenn man etwas tragen möchte. Das lohnt sich eher in Räumen, wo viele Menschen ein- und ausgehen. Du kannst aber in privaten Wohnräumen den Drehpunkt ein wenig von der Wand entfernt legen, sodass ein kleiner Spalt entsteht. Das wirkt filigran und edel und gibt, wie wir eben schon sagten, den besonderen ästhetischen Charakter.

Fun fact über Pivot Türen

Wusstest du eigentlich, dass die Pivot Tür gar nicht neu ist? Tatsächlich ist sie mehrere Hunderte von Jahren alt. Es gab in der antiken Stadt Persepolis im heutigen Iran bereits eine Pivot Tür. Der achämenidische König Xerxes I, lies zwischen den Jahren 486 bis 465 vor Christus das Tor aller Völker erstellen. Das war bereits eine Pivot Tür.

Diese erste Pivot Tür wurde von Zapfen gehalten. Diese rotierten in Löchern in der Schwelle und dem Sturz der Tür. 

Funde gibt es auch in Indien, wo riesige Steintüren als Pivot Türen gefertigt wurden.

Die verschiedenen Komponenten einer Pivot Tür

Eine Pivot Tür besteht aus verschiedenen Komponenten. Das größte teil ist das Panel, das sich drehen lässt. Danach gibt es ein Scharnier System, ein Zapfenband oben, eines an der Bodenplatte und eines an der Deckenplatte.

Das drehbare Panel ist das größte Teil einer Pivot Tür. Hier ist der Vorteil, dass es diese Panele in den verschiedensten Maßen und auch verschiedenen Designs gibt.

Mittlerweile gibt es auch moderne Pivot Türen, bei denen die Tür um ein Scharniersystem unten und ein Zapfenband oben rotiert. Das Scharniersystem wurde dabei in die Unterseite der Tür integriert und das Zapfenband oben. 

Der Vorteil dieser modernen Pivot Türen ist, dass sie eine elegante Drehbewegung bieten und nicht sich einfach nur öffnen und schließen lassen wie eine herkömmliche Tür. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass du dir die Pivot Tür auf deine Maße fertigen lassen kannst. So brauchst du auch keinen Standard Türsturz, der vielleicht für dich und deine Familie ungeeignet ist. So kann die Tür breiter oder schmaler sein, je nachdem, was dir besser gefällt. 

Frühere Beiträge

Lohs Geht's

Sie können alle unsere Produkte nach Ihren Wünschen selbst konfigurieren. Verwenden Sie unseren Produktkonfigurator, um Ihren Preis zu berechnen.
Berechne deinen Preis

maximalen/minimalen Abmessungen